Unter diesem Motto hat die Fraktion der Freien Wähler in der vergangenen Woche die Firma Gross GmbH & Co. KG mit Sitz in der Plochinger Straße besucht.

Das Anliegen der Freien Wähler ist es, nicht nur Vertreter der Köngener Bürger, sondern auch Ansprechpartner der Unternehmen am Ort zu sein.

Bei diesen Besuchen möchte sich die Fraktion über die ortsansässigen Unternehmen informieren und mit den Geschäftsleitungen in Dialog treten, um somit einen kleinen Einblick in die jeweilige Firma zu bekommen. Wir versprechen uns dabei auch, aus Unternehmersicht die Vor- und Nachteile des Standortes Köngen aus erster Hand zu erfahren.

Der Firmeninhaber und Geschäftsleiter, Herr Rainer Petermann, und der Prokurist, Herr Bruno Noce, führten uns in das breite Dienstleistungsspektrum der Unternehmensgruppe Gross ein, das bei weitem mehr als nur das bekannte Autohaus in der Plochinger Straße umfasst. Die Firma Gross mit Hauptsitz in Köngen und 22 Niederlassungen ist Europas größter Abschleppservice und bearbeitet 400.000 Schleppaufträge im Jahr. Der Fuhrpark für Transport und Bergung von Fahrzeugen sowie weitere Speziallogistik umfasst mehr als 350 LKWs. Das Auto-Recycling-Center und der Betrieb von Tankstellen in Köngen und Merklingen runden das Dienstleistungsangebot ab. Von den 400 Beschäftigten arbeiten 50 Personen am Standort in Köngen.

Es war beeindruckend nachzuvollziehen, wie aus einer Tankstelle im Jahr 1953 die heutige Firmengruppe entstehen konnte. Die Unternehmensphilosophie mit der hohen Verantwortung gegenüber Mitarbeitern als auch gegenüber der Gemeinde Köngen wurde so besonders deutlich. Nicht zuletzt zeigt sich diese Einstellung auch in der Gründung der Fritz-Petermann-Stiftung vor sechs Jahren, die sich die Unterstützung sozialer Projekte auf die Fahnen geschrieben hat und einen wichtigen Grundpfeiler des sozialen Engagements in Köngen bildet. So verhalfen die Fritz-Petermann-Stiftung und das Autohaus Gross beispielsweise vor wenigen Tagen dem Verein Bürgerbus Köngen e.V. zu einem eigenen Fahrzeug.

Die Gespräche endeten mit einer Diskussionsrunde zum Wirtschaftsstandort Köngen, in dessen Anschluss sich die Vertreter der Fa. Gross ausdrücklich für das Interesse an ihrer Firma bedankten.

Seitens der Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler geht der ganz herzliche Dank an Herrn Petermann und Herrn Noce für die Gewährung eines Einblickes in das Unternehmen und den äußerst interessanten Abend.

2016.06.06Fa.GrossBesuch_small Bruno Noce, Johanna Fallscheer, Günter Hoffelner, Doris Hihn, Karl-Heinz Eisele, Rainer Petermann, Andreas Götz, Thomas Kuttler (von links nach rechts)


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • %x
    Gemeinderatswahl 2019