Die Liste der Freien Wähler Köngen für die Gemeinderatswahl 2019

Bianca Rapp, Andreas Kneer, Erwin Benz, Dr. Benjamin Maier, Johanna Fallscheer, Andreas Götz, Kevin Strobel, Tanja Friedrich, Annemarie Pracht, Karl-Heinz Eisele, Doris Hihn, Thomas Kuttler, Uwe Klein, Benjamin Schumacher, Tanja von Lübtow, Günter Hoffelner (v.l.n.r.)

Unsere Kandidaten im Einzelnen (aufgeführt in alphabetischer Reihenfolge):

Erwin Benz

Gastronom
73 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Spitalgasse 8
im Gemeinderat seit 1999

Die Aktivitäten als ortsansässiger Gastronom und mein ehrenamtliches
Engagement  garantieren die Nähezu den Alltagsfragen der Bürger in Köngen.
Ausgewogene Finanzen, sichere Arbeitsplätze, gute Sportstättenund Schulen
sind wichtige Themen der Zukunft. Im Mittelpunkt meiner Politik stehen jedoch
Ihre Wünsche und Belange als Einwohner von Köngen. Es ist Verpflichtung und
Auftrag, sowohl unseren älteren Mitbürgern einen lebenswerten und sicheren Ort
zu bewahren wie auch der Jugend Vision und Zukunft hier in Köngen aufzuzeigen.

Karl-Heinz Eisele

Dipl.-Kaufmann
66 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Ludwigstr. 5
im Gemeinderat 1994-2004, wieder seit 2014

Mein besonderes Interesse gilt der Jugendarbeit in Kultur und Sport (bin
Abteilungsleiter Handball TSV Köngen) sowie der Einbindung allen Bürgerengagements
in Vereinen und in der Kommune. Durch meine frühere berufliche Tätigkeit als
Lehrer an kaufmännischen Schulen ist mir eine sinnvolle Politik der Nachhaltigkeit
im Zusammenhang von ökonomischen, sozialen und ökologischen Problemen wichtig.

Johanna Fallscheer

Hausfrau
66 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Drosselweg 3
im Gemeinderat seit 1999
1. Stellvertreterin des Bürgermeisters

Seit nunmehr 20 Jahren als Gemeinderätin darf ich die Entwicklung Köngens aktiv
mitgestalten. Durch viele Begegnungen mit Köngener Bürger/Innen sind mir die
Bedürfnisse und Sorgen bestens bekannt. Die Themen Kinderbetreuung, Bildung,
generationsübergreifendes Miteinander, sowie eine Ortsentwicklung mit Augenmaß
sind mir ein großes Anliegen. Dabei dürfen die Ausgaben auch in guten Zeiten
nicht zu Lasten künftiger Generationen gehen.

Tanja Friedrich

Sporttherapeutin, selbständig
44 Jahre, 2 Kinder
Silcherstr. 4

Gerne möchte ich die Freie Wähler aktiv bei dem Vorhaben unterstützen, die
Gemeindeentwicklung weiter erfolgreich voranzutreiben. Dabei steht ein gutes
Gleichgewicht zwischen Infrastruktur-Wirtschaft und Umwelt im Vordergrund.
Durch meine über 25-jährige Berufserfahrung im Bereich Gesundheit und
Sporttherapie möchte ich auch daran mitarbeiten, Bewegung in vielen Facetten
bei Alt und Jung weiter zu fördern.

Andreas Götz

selbständiger Installateurmeister
57 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Steinbruchstr. 14
im Gemeinderat seit 2009

Als ortsansässiger Handwerker bin ich mit vielen Menschen in engem Kontakt.
Ich möchte mich weiterhin für den Handwerks-, Handels- und Wirtschaftsstandort
einsetzen. Des Weiteren ist mir ein solider Finanzhaushalt der Gemeinde
wichtig.

Doris Hihn

Hausfrau
62 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Lilienthalstraße 9
im Gemeinderat seit 2009

Weiterhin will ich dazu beitragen, dass Köngen eine lebenswerte und lebendige
Gemeinde bleibt. Wichtig für mich ist, dass hier am Ort gute Rahmenbedingungen
in allen Bereichen geschaffen werden, um ein funktionierendes Miteinander
zu gewährleisten! Dazu ist eine von regen Diskussionen, unter Einbeziehung
der Bürgerschaft, aber auch durch klare Entscheidungen geprägte Kommunalpolitik
notwendig. Voraussetzung für alle Entscheidungen ist ein vernünftiger Umgang
mit den finanziellen Mitteln.

Günter Hoffelner

Werkzeugmacher
59 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Hausackerstr. 18
im Gemeinderat seit 2001

Ich möchte die Arbeit im Gemeinderat weiterhin kritisch, konstruktiv und
unabhängig mitgestalten, denn die weitere Entwicklung unserer Gemeinde liegt mir
sehr am Herzen. Solide Finanzpolitik mit Augenmaß für das Machbare ohne den Blick
auch für Neues zu verlieren ist die Grundlage meines Handelns. Durch meine
ehrenamtlichen Tätigkeiten habe ich Einblick in die Vielfältigkeit unseres
besonderen Gemeinwesens in Köngen. Dies in allen Lebensbereichen zu erhalten und
auszubauen ist mein Ziel.

Uwe Klein

Qualitätsingenieur/Prozessberater
59 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Golterstr. 71/3

Schon seit mehreren Jahren engagiere ich mich in der Arbeitsgruppe
„Soziale Verantwortung Jugend 21“ die vor allem die Kinder und Jugendlichen Köngens
im Blickpunkt hat. In früheren Jahren war ich als Trainer und Marketingleiter im
Verein aktiv und zur Schulzeit meiner Kinder als Elternbeiratsvorsitzender tätig.
In der Kommunalpolitik möchte ich mich für eine bürgernahe Gemeindepolitik und einen
attraktiven Lebensraum in Köngen für Jung und Alt einsetzen, unabhängig von
parteipolitischen Vorgaben.

Andreas Kneer

Dipl.Ing. (FH) Elektronik
50 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Obere Neue Str. 12

Ich bin in Köngen aufgewachsen und war in meiner Jugend jahrelang für die Katholische
Kirchengemeinde in Köngen aktiv. Inzwischen bin ich dort im Kirchengemeinderat tätig.
Ich bewerbe mich als Gemeinderat, weil ich die hohe Lebensqualität, die Köngen bietet,
mitgestalten und fördern möchte. Mir sind solide Finanzen und Entscheidungen mit
Vernunft und Maßhaltigkeit wichtig.

Thomas Kuttler

Diplom-Ökonom, Kaufm. Leiter
39 Jahre, verheiratet, 3 Kinder
Kehlstr. 18
im Gemeinderat seit 2004

Eine zukunftsorientierte Gemeinde zeichnet sich nicht nur durch einen soliden Haushalt
aus. Sie muss dem Bürger auch Lebensqualität und Sicherheit bieten und soll durch
kulturelle Vielfalt attraktiv sein. Dies sicher zu stellen erfordert einerseits
Bereitschaft zum Zuhören und sorgfältige Abwägung, andererseits klare Entscheidungen
und zielgerichtete Umsetzung. Als Gruppenführer der Feuerwehr, First Responder,
engagierter Bürger und begeisterter Musiker werde ich mich weiterhin für Köngen
einsetzen.

Tanja von Lübtow

Dipl. Finanzwirtin
48 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Ludwigstr. 14

Als engagierte Bürgerin ist es mir wichtig die Zukunft von Köngen mitzugestalten.
Dazu gehört für mich Bürgernähe, Sachkompetenz, Überparteilichkeit, Transparenz und
gesunder Menschenverstand. Ich möchte die Wohn- und Lebensqualität, die Wirtschaft
und Infrastruktur sowie die Umweltthemen unter einer soliden Finanzpolitik so
weiterentwickeln, dass Köngen für Jung und Alt auch weiterhin attraktiv bleibt.

Dr. Benjamin Maier

Arzt
29 Jahre, ledig
Kehlstraße 9

In Köngen aufzuwachsen war für meine Generation nicht nur Glück sondern auch Chance
zugleich. Gesellschaftliches Engagement in Vereinen und christlichem Ehrenamt haben
mich hierbei stets geprägt. Die Ausbildung unserer Kinder, die Attraktivität Köngens
für junge Familien, die Eingliederung neuer Bürger und die medizinische
Grundversorgung sind wichtige und attraktive Themenfelder, die ich gerne mitgestalten
würde.

Annemarie Pracht

Fleischereifachverkäuferin
58 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Nürtinger Str. 3/1

Für die Zukunft möchte ich gerne Ansprechpartnerin für die Bürger in Köngen sein.
Seit der Gründung des Bürgerbus e.V. im September 2015 bin ich als Beisitzerin tätig.
In der katholischen Kirchengemeinde begleite ich seit 30 Jahren das Zeltlager in
Mahlstetten ehrenamtlich als Köchin. Allgemein bin ich daran interessiert, die
Zukunftsthemen und Entscheidungen in Köngen weiterzuentwickeln.

Bianca Rapp

Bankbetriebswirtin
30 Jahre, ledig
Ringstr. 27

Seit 30 Jahren zählt Köngen zu meiner Heimatgemeinde. Hier bin ich in verschiedenen
Vereinen tätig, womit mein Interesse insbesondere dem Sport- und Kulturbereich gilt.
Durch den Kontakt zu vielen Mitbürgern möchte ich hierbei Gespräche und Diskussionen
anregen und die daraus entstandenen Ideen im Gemeinderat einbringen und vor allem
auch umsetzen. Genauso ist mir ein nachhaltiger Umgang mit Finanzen sehr wichtig, zu
welchem ich nicht zuletzt durch meine berufliche Tätigkeit aktiv beitragen möchte.

Benjamin Schumacher

Betriebswirt (B.A.)
28 Jahre, verheiratet
Narzissenweg 1

Für ein lebenswertes Köngen. Hier aufgewachsen und seit meiner Kindheit stolzer
Köngener, möchte ich mich für Sie im Gemeinderat einsetzen. Als bekennender Christ
und Familienmensch will ich für die christlichen Werte eintreten. Die Vielzahl der
generationsübergreifenden Gruppen und Vereine ist ein wichtiges Gut, das ich
unterstützen werde. Daneben möchte ich meine berufliche Erfahrung einbringen, um
sinnvolle Entscheidungen unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten zu
finden.

Kevin Strobel

Student Nachhaltiges Produktmanagement
Mechatroniker, 25 Jahre, ledig
Heerstraße 38

Gerne möchte ich mein Engagement in der Gemeinde einbringen, in der ich lebe und
aufgewachsen bin. Durch meine langjährige Tätigkeit im Schwäbischen Albverein ist
mir das Ehrenamt in der heutigen Zeit sehr wichtig geworden, sowie ein harmonisches
Zusammenleben von Jung und Alt in der Gemeinde Köngen. Mein Studiengang zeigt, dass
wir die ökologischen und ökonomischen Ziele vor Augen haben müssen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels